Mit einem am 9.1.2014 veröffentlichten Urteil hat der Bundesfinanzhof den beschränkten Abzug von Werbungskosten für das Erststudium oder die Erstausbildung bestätigt. Der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (NVL) erläutert, wie Steuerpflichtige dennoch ihre Kosten voll absetzen können.

Zum Jahres­beginn 2014 treten in der Ein­kommen­steuer und bei der Sozial­ver­sicherung zahl­reiche Änderungen in Kraft. Der Neue Ver­band der Lohn­steuer­hilfe­vereine e.V. (NVL) er­läutert die wich­tigsten Neuerungen für Arbeit­nehmer.

Auch Privat­personen müs­sen auf Zins­ein­nahmen Steu­ern zahlen, wenn sie Dar­lehen ver­geben. Da­rauf weist der Neue Ver­band der Lohn­steuer­hilfe­vereine e.V. (NVL) hin. Steuer­pflichtige sollten aber auf­passen: Um­stritten ist oft die Höhe des Steuer­satzes.

Wer unter­halts­berechtigte Ange­hörige oder bei un­verhei­rateten Paaren den Freund oder die Freundin finanziell unter­stützt, kann seinen Bei­trag noch in diesem Jahr steuer­lich wirk­sam er­höhen. Da­rauf weist der Neue Ver­band der Lohn­steuer­hilfe­vereine e.V. (NVL) in Berlin hin.

Der Neue Ver­band der Lohn­steu­er­hil­fe­ver­ei­ne e.V. (NVL) weist auf ein neu­es po­si­ti­ves Ur­teil für Fa­mi­li­en mit Kin­dern in der Aus­bil­dung hin.

BVL Die Meldungen stammen von BVL - Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine e.V.